A0400
 
A0400
Главная / Personalia
 
Personal Data
Title Saint George
Dating 1328
Location Mainz
Type of the object tomb effigy
Provenance  
Place of exposition Cathedral, Mainz, Germany
Date of manufacturing  
Artist  
Comments

Germany Mainz Cathedral Archbishop Matthias von Buchegg 1328 206

(Link)
Matthias von Buchegg OSB († 9. September 1328 in Miltenberg) war Erzbischof und Kurfurst von Mainz und Reichserzkanzler des Heiligen Romischen Reiches.

(Link)
Die Grabplatte des Mainzer Erzbischofs Matthias von Buchegg (1321-1328) war ein Tumbadeckel, dessen ursprunglicher Liegeort unbekannt ist. Seit 1743 ist sie an der heutigen Stelle aufgehangt. Der Deckel ist aus rotem Sandstein im hochgotischen Stil (1250-1350) gefertigt und wurde nach Spuren der ursprunglichen Farbfassung 1834 neu bemalt. Der hl. Georg (rechts oben) spielt vielleicht auf die ritterliche Herkunft des Erzbischofs an.

(Link)
ca. 1335–1337
Tumbenplatte des Erzbischofs Matthias von Bucheck († 1328). Der ursprungliche Aufstellungsort der Platte ist unbekannt. Bis zum Jahr 1743 befand sich das Denkmal am ersten sudlichen
Arkadenpfeiler von Osten, was dem heutigen Aufstellungsort der Tumbenplatte Siegfrieds III. von Eppstein (Nr. 23) entspricht.1) Heute ist der Stein am sudostlichen Pfeiler vor dem Ostchor aufgehangt.

(Link)
Grabmal des Erzbischofs Matthias von Bucheck: Der Heilige Georg
Standort: Mainz, Dom Sankt Martin und Sankt Stephan
Datierung: 1328
Sachbegriff: Statuette
Gattung: Skulptur
Material/Technik: roter Sandstein
Themen: Ikonographie: 11 H (George) * der Kriegerheilige und Erzmartyrer Georg (Georgius); mogliche Attribute: Banner (rotes Kreuz auf wei?em Feld) (rotes) Kreuz, Drachen (wei?es) Pferd, zerbrochene Lanze, Schild (mit Kreuz), Schwert
Link zu dieser Seite: (Link)
Datensatz von: Bildarchiv Foto Marburg

Images
Вверх страницы