A0370
 
A0370
Главная / Personalia
 
Personal Data
Title Saint Gorgonius
Dating 1235?
Location Minden
Type of the object statue
Provenance  
Place of exposition Katholische Dompfarrkirche, Minden, Kreis Minden-Lübbecke, Germany
Date of manufacturing 2. Haelfte 13. Jh.
1230/40
1220-1250
Artist  
Comments

(Link)
Der heilige Gorgonius und ein Apostel
Teil von: Apostelfries des ehemaligen Lettners Werkstruktur
Standort: Minden Kreis Minden-Lübbecke, Katholische Dompfarrkirche Sankt Gorgonius und Sankt Petrus, Südwand, Querhaus
Datierung: 1230/1240
Sachbegriff: Relief
Gattung:S kulptur
Material/Technik: Stein, gefasst
Ortsbezug: früherer Standort: Minden Kreis Minden-Lübbecke, Katholische Dompfarrkirche Sankt Gorgonius und Sankt Petrus, Ostseite, Lettner, 1351-1832
früherer Standort: Minden Kreis Minden-Lübbecke, Katholische Dompfarrkirche Sankt Gorgonius und Sankt Petrus, Paradies, 1832-1945

(Link)
inden, Westfalen, Dom St. Gorgonius, Apostelfries, detail
considered to date from 1220-30 or soon after 1250 ; original placement unknown ; shows 11 apostles, Jesus, Mary, & Gorgonius {patron of the cathedral} ; except for Peter, the apostles lack specific attributes.

(Link)
In der inneren südlichen Querschiffwand ist über dem Portal seit 1957 der aus glaukonitführendem Kalksandstein (Baumberge oder Stemmer Berge bei Haldem) gefertigte Apostelfries eingelassen. Seine Datierung wird unterschiedlich angegeben, zwischen „1220/30“ und „bald nach 1250“. In der Mitte der vierzehn Figuren thronen Jesus Christus mit einer aufgeschlagenen Bibel und zu seiner Rechten Maria mit einem Lilienstab. Um sie herum sind elf Apostel mit einer geschlossenen Bibel gruppiert, neben Maria steht der Dompatron Petrus mit Schlüssel. Die übrigen Apostel tragen keine spezifischen Attribute. Anstelle des zwölften Apostels hat der Künstler rechts außen den Dompatron Gorgonius gestellt. Der Apostelfries soll ursprünglich am älteren Lettner, vermutlich dem Vorläufer des 1832 abgebrochenen Lettners, angebracht gewesen sein, der den Chor vom Langhaus trennte.[58] Von 1839 bis 1945 schmückte der Fries die Paradieshalle.

Images
Вверх страницы