A0335
 
A0335
Главная / Personalia
 
Personal Data
Title Gideon
Dating 1350?
Location Scharnebeck
Type of the object wood carving
Provenance Chorgestuhlwange, Evangelische Kirche Sankt Marien (ehem. Zisterzienserklosterkirche), Scharnebeck (Lkr. Luneburg), Germany
Place of exposition Chorgestuhlwange, Evangelische Kirche Sankt Marien (ehem. Zisterzienserklosterkirche), Scharnebeck (Lkr. Luneburg), Germany
Date of manufacturing zwischen 1330 und 1380
um 1350
Artist  
Comments

(Link)
Gideons Berufung, 1370. Scharnebeck (Lkr. Luneburg), ehem. Zisterzienserklosterkirche, Chorgestuhlwange.
Nach: Willi Meyne, Die mittelalterlichen Gestuhlreste in der Kirche zu Scharnebeck, in: Luneburger Blatter 13, 1962, S. 32f., Taf. 10.

(Link)
Das Kloster Scharnebeck liegt in Scharnebeck nordostlich der Stadt Luneburg in Niedersachsen
Die Zwischenwangen der aktuellen Zusammenstellung stammen, wie auch die schlichteren Wangen des heutigen Zweisitzes, wohl vom ehemaligen Chorgestuhl. Zu ihm gehoren ebenso die Wangen des heutigen Viersitzes. In seinen Reliefs sind David und Goliath sowie Gideon und der Engel (Ri 6,22 EU) dargestellt. Die Datierung der Mobel schwankt zwischen 1330 und 1380.[1] Beide Ensembles sind eng verwandt mit dem Dreisitz im Verdener Dom.
[1] Die mit einer Kirchenweihe von 1376 begrundete Spatdatierung um 1370–80 von Willi Meyne (Die mittelalterlichen Gestuhlsreste in der Kirche zu Scharnebeck, in: Luneburger Blatter 13, 1962, S. 25ff.) wurde im Dehio (Handbuch der Deutschen Kunstdenkmaler, Niedersachsen und Bremen, Munchen 1992, S. 1163) ubernommen, offensichtlich ohne Kenntnis der Argumentation von Alfred Lohr (Das Chorgestuhl im Dom zu Bremen, Beitrage zur niederdeutschen Skulptur um die Mitte des 14. Jahrhunderts, ungedruckte Diss. Freiburg 1972, S. 107–109), der wegen der engen motivischen und stilistischen Abhangigkeit von dem um 1323 entstandenen Dreisitz im Verdener Dom fur den Dreisitz "um 1330–40" und fur die Chorgestuhlwangen aus kostumgeschichtlichen Grunden "um 1350" vorschlagt. — Eine theologisch-ikonographische Deutung der Darstellungen gibt Gisbert Portmann: Chorgestuhle in Nonnen- und Monchsklostern des Zisterzienserordens, in: Dirk Schumann (Hrsg.): Sachkultur und religiose Praxis (=Studien zur Geschichte und Kultur der Zisterzienser, Bd. 8), Berlin:Lukas-Verlag, 2007, S. 138–148.

(Link)
Chorgestuhl
Standort: Scharnebeck, Evangelische Kirche Sankt Marien
Datierung: 1370/1380
Gattung: Skulptur

Images
Вверх страницы