A0309
 
A0309
Главная / Personalia
 
Personal Data
Title Saint George
Dating 1420?
Location Unknown (Mosan art)
Type of the object sculpture
Provenance Mosan, Maasland
Place of exposition Germanisches Nationalmuseum, Nurnberg, Bayern, Germany
Date of manufacturing ca. 1400-1410
um 1420/30
Artist Das Bildwerk gehort zu den Meisterleistungen des sogenannten Weichen Stils in den burgundischen Niederlanden
Comments

(Link)
ca. 1400-1410 - 'St. George', Mosan, Germanisches Nationalmuseum, Nurnberg, Bayern, Germany
This highly detailed and, let's be honest, beautifully carved St. George wears a "grand bascinet", consisting of a rivetted bevor overlapping the aventail. The early "Kastenbrust"-breastplate depicts the cross of St. George. The pointy lamellar fauld (with the houppelande showing under it) could be the artist's wink to "old biblical armour". There's no plate-armour on the arms, apart from the hourglass-gauntlets. Full plate covers the legs.
Note how the breastplate is buckled at the back.
The museum's date of ca. 1390 to 1400 is a bit early; the general silhouette and bevor are reminiscent of the early 15th century.

(Link)
Hl. Georg im Drachenkampf (Statuette )
Inventarnummer: Pl.O.3199
Datierung: um 1420/30
Ort: Maasland;
Material/Technik: Eichenholz, weitgehend originale Farbfassung, Lanze erneuert
Ma?e: H. 40 cm
Sammlung: Skulptur bis 1800
Beschreibung:
Vollrund ausgearbeitet zeichnet sich die Skulptur durch eine au?erordentliche Raffinesse in der organischen Durchbildung und eine exklusive Zierlichkeit aus. Die schraubenformige Drehung des grazil stilisierten Leibes des Ritters verleiht dem Bildwerk zudem eine spannungsreiche Tiefe und eine au?erst schwungvolle Dynamik. Gro?en Wert legte der Schnitzer auf die Gestaltung der reichen Details der prachtigen goldenen Rustung und des kostbar ornamentierten Zaumzeugs. Stilistische und motivische Entsprechungen in der gleichzeitigen franko-flamischen und in der Pariser Buchmalerei belegen, dass der Kunstler der Avantgarde seiner Zeit angehorte.
Beschriftung:
Das Bildwerk gehort zu den Meisterleistungen des sogenannten Weichen Stils in den burgundischen Niederlanden. Die prachtige Rustung des Heiligen ist wie das kostbar ornamentierte Zaumzeug prazise geschildert. Schwungvolle Dynamik erfahrt der ritterliche Lanzensto? aufgrund der schraubenformigen Korperdrehung des Reiters. Komposition und dekorative Detailbehandlung stellen die Gruppe an die Seite der glanzvollen burgundischen Buchmalerei um 1400.

Images
Вверх страницы